Archiv für den Monat Dezember 2014

Jahresrückblick 2014

videoIch habe unseren Hausbau in Form des berühmt-berüchtigten Jahresrückblicks revue passieren lassen. Dazu habe ich die moderne Form der Diashow, ein Video, verwendet (nicht minder berühmt-berüchtigt).

Ihr findet das Video hier bei YouTube: http://youtu.be/BTcXchaKCmk

Edit: Zuerst war das Video falsch verlinkt, jetzt geht es.

Schnee

Nun gab es doch noch Schnee am Niederrhein. Es reichte aber nur für einen Mini-Schneemann.

20141227_105641

Tapete, Rigips, Dämmung & Co.

Samstag auf dem Weg zum Fußball bin ich kurz an der Baustelle entlang gefahren. Leider war nicht viel Zeit, so das es nur für ein paar wenige Fotos reichte. Es war schön erstmals in der neuen Einfahrt zur parken. Im Haus ist es weiter sehr warm. Kein Wunder, sind doch mittlerweile 10.000 kWh (!) Gas verheizt. Das ist deutlich mehr, als wir zukünftig in einem ganzen Jahr brauchen wollen. Zum Glück wird das Gas im Wert von etwa 550€ vom Bauträger übernommen.

Der Trockenbauer hat angefangen die Wohnzimmerdecke zu verschliessen. Es wird noch eine Revisionsklappe eingebaut, hinter es eine Steckdose, eine Netzwerkdose und Platz für einen WLAN Access Point gibt. Das Gerätehaus hat Tür und Fenster erhalten und wurde innen gepflastert. So können wir beim Einzug direkt dort die Gartengeräte und Fahrräder wieder hineinstellen. Der Maler hat im Privatbereich die Wände und Decken tapeziert, allerdings noch nicht nicht gestrichen. Im restlichen Erdgeschoss wurde grundiert und die Fugen in der Decke angespachtelt.

Im Dachgeschoss wurden begonnen, die zweite Dämmschicht unter der Windsperre einzuziehen. Unser Haus ist im Dachbereich doppelt gedämmt, um die KfW70 Dämmwerte auf jeden Fall zu erreichen. Erfreulicherweise hat der Trockenbauer „Ecose“ Dämmwolle von Knauf verwendet. Bei dieser Dämmwolle wird nicht Formaldehyd als Bindemittel verwendet, sondern vorwiegend natürliche Grundstoffe (deswegen ist sie auch leicht braun). Der Dämmstoff wurde von Ökotest mit der Bewertung „sehr gut“ auszeichnet. Das finden wir richtig gut.

Wir trennen uns

… von etwa 5-6 Kubikmeter „Krempel“, den wir zusammengestellt haben, als wir heute unseren Keller aufgeräumt haben. Es kommt ca. ein Drittel des Kellerinhaltes mit, den Rest lassen wir Anfang Januar entsorgen. Unglaublich, was sich in ein paar Jahren so ansammelt.

Das alles kommt weg

Das alles kommt weg

Einfahrt fertig

Die Einfahrt ist fertig. Zumindest fast – im Januar wird noch das letzte Stück bis an die Haustür rangepflastert, der Split links in die Traufen eingefüllt und vorne rechts an der Einfahrt unsere Natursteinstele mit der Hausnummer (Nr. 1) einbetoniert.

Freundlicherweise hat uns der Bauleiter vom Gartenbauer heute morgen drei Fotos von seinem Handy gemailt. Hier sind sie. Mehr Bilder gibt es dann am Samstag.

Accessoires, die vierte

Heute haben wir eines der letzten Ausstattungsstücke für unser Wohnzimmer bestellt. Es handelt sich dabei um einen großen Tisch (250x100cm) aus massivem Palisander mitsamt 8 Stühlen für unser Esszimmer. Herrlich, endlich richtig viel Tischplatz für uns und unsere Gäste. Heute quetschen wir uns an einen runden Tisch mit 1,20m Durchmesser.

Der Tisch bietet ohne ihn auszuziehen Platz für 10 Stühle. Wir bestücken ihn jedoch nur mit 8 Stühlen und lassen die Stirnseiten im Normalbetrieb frei.