Schlagwort-Archive: Trockenbau

Mehr Tapeten, mehr Fliesen, keine Abstürze

Heute waren wir an der Baustelle, um mit dem Maler den Weißton abzustimmen, mit dem unsere Raufaser gestrichen wird. Zu diesem Zweck hatte er zwei Musterflächen vorbereitet. Eine war reinweiß und eine etwas gedeckter. Wir haben uns für die reinweiße Version entschieden. Am Montag werden 200 Liter bei Brillux geordert und dann wird gestrichen.

Heute haben die Maler das gesamte Wohnzimmer mit Raufaser tapeziert. Das war gar nicht so einfach bei bis zu knapp 5 Metern Deckenhöhe. Die Maler haben dazu mit einem Gerüst eine komplette Zwischendecke im Wohnzimmer eingezogen. Das macht das Tapezieren und Streichen einfach, aber das Fotografieren schwierig.

Panorama des eingerüsteten Wohnzimmers mit Zwischenebene

Panorama des eingerüsteten Wohnzimmers mit Zwischenebene

 

 

Bis auf die Küche und ein kleines Stück von der Diele ist jetzt das komplette Erdgeschoss tapeziert. Bis Mitte der Woche dürfte dort alles fertig tapeziert und gestrichen sein. Das muss auch so sein, wollen doch die Fliesenleger im Erdgeschoss weitermachen. Die haben nämlich diese Woche das komplette Obergeschoss gefliest und auch der Trockenbauer hat dort sein Werk vollendet. Sobald die Maler also unten fertig sind, können sie direkt oben mit verspachteln, tapezieren und streichen starten.

So sieht im Moment das Obergeschoss aus, leider nur von der obersten Treppenstufe aus fotografiert, da die Fliesen noch nicht begehbar waren.

Der Trockenbau ist fertig

Der Trockenbau ist fertig

Auch außen hat sich etwas getan. Die Absturzsicherungen an den bodentiefen Fenstern im Obergeschoss wurden angebracht. Wir haben uns bewußt für etwas dezent schlichtes in Edelstahl entschieden – unsere Wahl gefällt uns gut.

Absturzsicherung in Edelstahl

Absturzsicherung in Edelstahl

Ende nächster Woche sind hoffentlich schon große Teile des Erdgeschosses gefliest und auch die Maler sind deutlich weiter. Wir werden dann wieder berichten, jetzt sieht man ja wieder täglich Veränderungen.

Werbeanzeigen

Tapete, Rigips, Dämmung & Co.

Samstag auf dem Weg zum Fußball bin ich kurz an der Baustelle entlang gefahren. Leider war nicht viel Zeit, so das es nur für ein paar wenige Fotos reichte. Es war schön erstmals in der neuen Einfahrt zur parken. Im Haus ist es weiter sehr warm. Kein Wunder, sind doch mittlerweile 10.000 kWh (!) Gas verheizt. Das ist deutlich mehr, als wir zukünftig in einem ganzen Jahr brauchen wollen. Zum Glück wird das Gas im Wert von etwa 550€ vom Bauträger übernommen.

Der Trockenbauer hat angefangen die Wohnzimmerdecke zu verschliessen. Es wird noch eine Revisionsklappe eingebaut, hinter es eine Steckdose, eine Netzwerkdose und Platz für einen WLAN Access Point gibt. Das Gerätehaus hat Tür und Fenster erhalten und wurde innen gepflastert. So können wir beim Einzug direkt dort die Gartengeräte und Fahrräder wieder hineinstellen. Der Maler hat im Privatbereich die Wände und Decken tapeziert, allerdings noch nicht nicht gestrichen. Im restlichen Erdgeschoss wurde grundiert und die Fugen in der Decke angespachtelt.

Im Dachgeschoss wurden begonnen, die zweite Dämmschicht unter der Windsperre einzuziehen. Unser Haus ist im Dachbereich doppelt gedämmt, um die KfW70 Dämmwerte auf jeden Fall zu erreichen. Erfreulicherweise hat der Trockenbauer „Ecose“ Dämmwolle von Knauf verwendet. Bei dieser Dämmwolle wird nicht Formaldehyd als Bindemittel verwendet, sondern vorwiegend natürliche Grundstoffe (deswegen ist sie auch leicht braun). Der Dämmstoff wurde von Ökotest mit der Bewertung „sehr gut“ auszeichnet. Das finden wir richtig gut.

Erster Blower Door Test steht an

Heute hat mich unser Bauleiter informiert, dass am nächsten Montag (1. Dezember) der erste Blower Door Test für unser neues Heim ansteht. Wir werden insgesamt zwei Blower Door Tests machen. Einen jetzt, nach Putz und Estrich, aber vor allen weiteren Arbeiten und einen nach Fertigstellung. Dies hat den Vorteil, dass wenn Leckagen in der Gebäudehülle beim ersten Test gefunden werden, diese noch einfach zu finden und zu beheben sind.

Vorher müssen dafür noch einige Dinge erledigt werden:

  • die Windsperre im Dachgeschoss muss vom Trockenbauer nachgearbeitet werden
  • der Fliesenleger wird die Fensterbänke einbauen
  • die Eckfenster müssen im Bereich der Ecken isoliert und abgedichtet werden
  • die Lüftungsanlage muss eingebaut bzw. die Lüftungsrohre müssen verschlossen werden

Desweiteren sollen wohl schon die ersten Wandfliesen verlegt werden. Momentan ist bereits der Dachdecker zugange und installiert die Trittstufen und -roste für den Schornsteinfeger. Auch unser Gerätehaus soll endlich ein Dach bekommen.

Wenn alles gut läuft, wird auch die Fassade diese Woche fertiggestellt und das Gerüst abgebaut. Dann kann auch das Pflastern der Einfahrt ab nächster Woche starten. Wir werden versuchen am Montag dem Blower Door Test beizuwohnen.

Nachtrag – 25.11.2014, 20:00 Uhr
Der Fliesenleger rief kurz an und fragte nach der gewünschten Fugenfarbe (zementgrau), denn er fliesst jetzt die Wände im Badezimmer. Das Gerüst wird morgen abgebaut und der Gartenbauer macht dann weiter mit L-Steinen und Pflastern der Einfahrt 🙂

Hier soll bald gepflastert werden

Hier soll bald gepflastert werden

Nach dem ersten Blower Door Test erfolgt die letzte Dämmung und Beplankung

Nach dem ersten Blower Door Test erfolgt die letzte Dämmung und Beplankung am Dach

Die Metallstützen im Eckfenster müssen noch gedämmt und abgedichtet werden

Die Metallstützen im Eckfenster müssen noch gedämmt und abgedichtet werden