Archiv der Kategorie: Umzug

Nr. 1 lebt

Nachdem unsere Umzugs- und Aufbauwoche jetzt hinter uns liegt, melden wir uns mit diesem Beitrag zurück. Viele neue Bilder gibt es nicht, dafür fehlte uns einfach die Zeit. Dafür sind aber alle Kartons ausgepackt und alle Möbel und Lampen an Ort und Stelle. Das Gefühl ist hervorragend – endlich wird aus Konjunktiven Realität. Viele Ideen, die wir langwierig ausgetüftelt haben, werden jetzt das erste Mal dem Praxistest unterzogen.

Und was sollen wir sagen? Es ist einfach wunderschön! Das Wohnen auf einer Ebene ist eine tolle Sache. So viel Platz, Licht, Luft – das ist genau das, was wir wollten. Vor mir liegt eine Woche mit Reisen quer durch die Republik, danach werden wir uns mit detaillierteren Berichten wieder melden.

P.S.: Und ja – sogar der Umzug mit der Telekom hat geklappt (wir haben aber dafür schon wieder die erste Störung).

Umzug – Tag 1

Tag 1 des Umzugs ist ideal verlaufen. Ein 18 Tonner plus Anhänger wurde innerhalb von 5 Stunden von 6 fleissigen Umzugsspezialisten gefüllt. Morgen früh um 7 Uhr rollt der Tross am neuen Wohnort ein. Die Bauherrenschaft ist jetzt dementsprechend geschafft und es geht es früh in die Federn.

image

18 Tonner

image

Anhänger

Inbesitznahme

Seite heute sind wir nicht nur Eigentümer, sondern auch Besitzer unseres Hauses. Heute fand die Abnahme statt. In Summe ist alles gut. Natürlich gibt es trotzdem eine hübsche Nacharbeitsliste – Bewegungsmelder einstellen, Einweisung in Lüftungsanlage und Heizung durchführen, Klinker reinigen, Acrylfugen nachziehen, angeschlagene Sockelfliesen tauschen, Geräteraum streichen, dem Geheimnis der pfeifenden Dusche auf den Grund gehen und noch so einiges mehr.

Unser Gutachter war auch sehr zufrieden und hat im Einzelgespräch dann noch mal sehr unseren Bauleiter als Erfolgsfaktor gelobt. Das sehen wir auch so. Der Blower Door Test hat schon am Montag stattgefunden und der notwendige Dichtigskeitswert wird weit unterschritten (0,65 statt erlaubter 1,5).

So steht einem Einzug am Freitags nichts im Wege. Und sogar die Telekom scheint am Freitag einen Umzug hinzukriegen – die haben extra nochmal angerufen deswegen. Den Kamin haben wir heute schonmal probegefeuert. Jetzt müssen noch schnell im alten Heim einige Dinge erledigt werden und dann kommen morgen um 8 Uhr die Möbelpacker zum Aufladen.

Es brennt ...

Es brennt …

weise angefeuert nach der Abnahme,

 

Umziehen mit der Telekom (7)

Mir wurde bei meinem bislang letzten Telefonat mit der Telekom eine neue Auftragsbestätigung für den Umzug am 27. Februar angekündigt. Diese blieb bislang aus, dazu haben wir jetzt noch eine Telefonrechnung erhalten, die über 100€ zu hoch ausfiel. Hintergrund waren Bereitstellungspositionen für Anschlüsse, die ich gar nicht bestellt habe. Das ist wohl der Fallout der ersten Umzugspanne der Telekom.

Also wieder die heissgeliebte 0800 3301000 anrufen (ich kann die Nummer schon auswendig). Die Rechnungspanne wurde damit begründet, dass es schon passende Gutschriften gäbe, die würden aber erst auf der März-Rechnung zu sehen sein. Ich glaube nicht daran, aber warten wir es mal ab. Ich muss mir ja auch noch was für März lassen …

Wegen des Umzugs verband mich mit einer netten Dame vom Umzugsservice. Diese hörte sich alles an und wollte dann Rücksprache mit „der Technik“ halten. Danach wollte Sie mich zurückrufen. Den Rückruf hat es dann nie gegeben – so kann man auch Arbeit loswerden.

Heute habe ich mich wieder mit dem Umzugsservice verbinden lassen und hatte einen freundlichen Herren dran. Der hörte sich das ganze an und erzählte mir dann, dass es gar keinen Umzugsauftrag gäbe. Na toll. Nach der obligatorischen Rücksprache mit der Technik wurde ich dann diesmal auch wirklich zurückgerufen. Ja, DSL mit Entertain lässt sich parallel zum geschäftlichen Anschluss im neuen Heim bereitstellen. Er nimmt jetzt einen neuen Umzugsauftrag auf. Ob sich das aber in den drei Wochen bis zum Umzug umsetzen liesse, da war er sich nicht sicher. Ich bin mir da auch nicht sicher, wenn „schnellstmöglich“ mit Eilauftrag bei der Telekom schon 8 Tage dauert. Wie auch immer, man wird ja mit der Zeit genügsam – ich freue mich auch, wenn es erst Anfang März geht.

Immerhin kam dann heute noch eine SMS, die den Umzugsauftrag bestätigte

Screenshot_2015-02-06-19-29-49

Umziehen mit der Telekom (5)

Man glaubt es kaum. Es tut sich was bei der Telekom. Sky ist zurück auf unserem alten Anschluss. Und heute wurde (angeblich) unser neuer DSL-Geschäftskundenanschluss im neuen Heim geschaltet. Allerdings liegen mir noch keine Zugangsdaten für den Router vor – ich hoffe, diese kommen dann morgen. Dann könnte ich am Montag vor Ort testweise einen Router anschliessen und schauen, ob etwas ankommt. Es bleibt spannend.

Sollte morgen gehen ...

Sollte morgen gehen …

Termine stehen

Zu unserer Freude hat unser Bauleiter unseren Übergabetermin auf den von uns gewünschten 25. Februar 2015 festlegt. Das ist drei Tage vor dem vertraglich garantierten Fertigstellungstermin und somit rechtzeitig für unseren gewünschten Umzug am 26. / 27. Februar. Perfekt, somit brauchen wir nichts mehr umplanen.

Am Wochenende zuvor (21./22. Februar) findet eine Musterhauspräsentation seitens Planen+Bauen in unserem Haus statt. Gerne dürfen Hausbauer und solche die es noch werden wollen sich an diesen beiden Tagen das fertige Haus und damit die Arbeit von p+b anschauen. Das gilt natürlich auch für die Leser unseres Blogs.

Ein bisschen Stolz sind wir schon, denn das Unternehmen macht bei 40 gebauten Häusern etwa 4 Präsentation pro Jahr. Das heisst, unser Haus gehört zu einem exklusiven Zirkel an Objekten, die Planen+Bauen seinen Interessenten als Beispiel für ihre Arbeit zeigen möchte.

Eigentlich wollten wir heute unserem Haus einen Besuch abstatten, da sich doch so einiges getan hat. Allerdings sind im Erdgeschoss die Fliesen frisch verlegt und noch nicht begehbar. Deswegen waren wir nächsten Samstag hin. Dann sollten alle Fliesen- und auch alle Malerarbeiten abgeschlossen sein. Das Haus wird dann schon von innen in ganz anderer Optik erstrahlen 🙂

Umziehen mit der Telekom (4)

Shalalala – es ist geschafft. Internet, TV und Telefon sind wieder verfügbar. Zumindest das Anschalten hat reibungsfrei funktioniert. Wenn man mal von den 8 Tagen Latenz absieht. Interessanterweise hat mir das Fehlen des Fernsehens nicht so viel ausgemacht.

Spannend bleibt es, ob jetzt der eigentliche Umzug im Februar funktionieren wird. Und ob die Telekom unsere Schadenersatzforderung akzeptiert.