Archiv der Kategorie: Gründung

Die Grundlage ist gelegt

In dieser Woche ist die Bodenplatte unseres Hauses entstanden. Dort ruhen jetzt etwa 100 Tonnen Beton und Eisen auf einer Perimeterdämmung. Bei unserem ersten Haus standen wir damals auf der Bodenplatte und dachten „Oh, ist das klein“. Es war nicht klein, aber es kam einem auf der großen Baustelle im Vergleich zum Umfeld so vor. Dieses Gefühl hatten wir diesmal überhaupt nicht. Die Bodenplatte thront doch einigermassen mächtig zwei Meter über der Straße.

Die Bodenplatte von der "Küchenecke" aus gesehen

Die Bodenplatte von der „Küchenecke“ aus gesehen

Es ist toll zu sehen, wie aus vielen Überlegungen und Pläne sich jetzt tatsächlich etwas ziemlich präzise in der Realität abbildet. Unseren Kindern hat es auch – trotz der großen Hitze heute – gut gefallen. Montag wird die Platte ausgeschalt und ab Dienstag wird das Erdgeschoss gemauert. In etwa drei bis vier Woche wird dann schon Richtfest sein. Jetzt geht es voran …

Das Fundament des Geräteraums

Das Fundament des Geräteraums

Die beiden inspizieren die Bodenplatte

Die beiden inspizieren die Bodenplatte

 

Werbeanzeigen

Erdarbeiten

Heute an meinem Geburtstag war es soweit: die Erdarbeiten auf unserem Grundstück begannen. WIr haben es uns nicht nehmen lassen und haben an der Baustelle vorbeigeschaut. Leider konnten wir nicht so lange bleiben, um dann noch das Endergebnis zu bestaunen. Das holen wir dann nächste Woche nach. Hier ein paar Impressionen:

IMG_8035 IMG_8040 IMG_8050

Höhentermin

Ansicht_HoeheHeute fand an unserem Grundstück der „Höhentermin“ statt, an dem die richtige Höhe für den Sockel unseres Hauses festgelegt wurde. Beteiligt waren unser Bauleiter, unsere Gartenplanerin, unser Bauberater vom VPB, der Rohbauer und der Tiefbauer. Am Schluss wurde das Ergebnis protokolliert und gegengezeichnet von uns – damit ist jetzt alles klar für den Rohbau.

Vom Tiefbauer bekommen wir jetzt nächste Woche ein Angebot, das hoffentlich noch halbwegs in unser Budget passt. Wenn ja, dann wird übernächste Woche (erste Juniwoche) das Grundstück kräftig aufgefüllt und der Baugrund vorbereitet. In der zweiten Juniwoche startet dann der Rohbau.

Im Nachgang haben wir dann unsere (sehr netten) nördlichen Nachbarn kennengelernt und die Sicherung des Hangs an unserer Grundstücksgrenze besprochen. Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag – es kann jetzt losgehen.

Bemusterungstag

So, ich bin wieder da aus Kopenhagen. Heute haben wir das erste Mal eine größere Badaustellung besucht (bei Cordes & Gräfe in Osnabrück) und uns ein bisschen orientiert. Dort folgt am 29. März der große Bad-Planungstermin.

Fliesen haben wir heute ebenfalls angeschaut. Bislang ist aber immer noch die Serie MyEarth von Villeroy & Boch im Format 60x60cm in Anthrazit (RU90) unser Favorit. Wir werden hier aber noch weiter schauen, ob sich noch etwas schöneres findet.

IMG_0914

Am Dienstag treffe ich mich das erste Mal am Grundstück mit unserem Bauleiter von Planen+Bauen, um die Höhe der Gründung festzulegen. Am Freitag wiederum erfolgt der Notartermin zur Grundschuldbestellung, die letzten Unterschriften für die Baufinanzierung und die Unterzeichnung des Werkvertrages für unser Haus. Es wird sich also diese Wochen wieder ein bisschen was tun. Der nächste Schritt danach ist dann so schnell wie möglich den Bauantrag zu stellen.

Das Bodengutachten ist da

Die Firma OWS Ingenieurgeologen hat ganze Arbeit geleistet und uns gestern, eine Woche nach dem Bohrtermin, das Baugrundgutachten übermittelt. Das ging schneller als erwartet.

Die gute Nachricht ist, daß wir keine unerwartet hohen Aufwände für die Gründung des Hauses treiben müssen. Unter der Bodenplatte muss eine 40 Zentimeter dicke, verdichtete Schotterschicht angelegt werden. Klingt erstmal nicht viel, sind dann aber auf der Fläche doch in der Größenordnung von 250 bis 300 Tonnen. Das entspricht der Ladung von 12 bis 15 Baustellenkippern wie diesen:

Zum Glück haben wir für die Mehrkosten der Gründung bereits in der Finanzierung einen Beitrag eingeplant. Das Gutachten liegt jetzt bei Planen+Bauen und wird Eingang in die Gesamtkostenkalkulation finden, die wir dann nächste Woche abschliessend erhalten.