Trockenmauer: Tag 3

Hurra! Mittlerweile sind dank tatkräftiger Hilfe meines Nachbarn insgesamt etwa 14 Meter Trockenmauer geschafft. Alleine hätte ich dieses Ergebnis nie in dieser Zeit hinbekommen. Es tropft einem doch ziemlich der Schweiß von der Nase beim dem ganzen Schaufeln und Schleppen. Dort wo die Lücke zwischen den Mauerstücken ist, wird später noch eine Treppe und ein Hochbeet gebaut.

Die Ausführung ist vergleichsweise einfach: die Mauer wurde auf ein Bett aus Recyclingschotter und Füllboden gegründet, der vorher bereits stark verdichtet war. Die Mauer neigt sich etwa 10% gegen den Hang und besteht aus ziemlich unregelmässigen Karbonquarzit-Brocken der Größenklasse 10-45cm. Zwischen einem großen Faustkeil und Mini-Meteoriten ist alles dabei. Während des Baus wurde die Mauer mit Füllboden/Kies-Gemisch hinterfüllt.

3 Gedanken zu „Trockenmauer: Tag 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s